Zuverlässige Lieferung
Kostenloser Standardversand ab 100 €
Kontaktieren Sie uns für Ersatzteile und individuelle Lösungen

Zum Fördern von Lack und anderen zu spritzenden Medien werden Pumpen in verschiedenen Ausführungen benötigt. In der Praxis werden dazu Kolbenpumpen, Membranpumpen und Doppelmembranpumpen eingesetzt.

Eine Kolbenpumpe besteht aus einem Kolben, einem Zylinder und Ventilen (Auslass-/Einlassventil). Der Kolben führt eine geradlinige Bewegung in einem Zylinder aus. Im ersten Takt wird das zu fördernde Medium durch eine Aufwärtsbewegung des Kolbens bei geöffnetem Einlassventil angesaugt. Im zweiten Takt bewegt sich der Kolben abwärts, das Einlassventil schließt und das Medium wird mit einem definierten Druck durch das Auslassventil ausgestoßen. Dabei wirkt ein bestimmter Druck auf das Medium, mit welchem es ausgestoßen wird.

Bei einer Membranpumpe oder Doppelmembranpumpe übernimmt eine Membran (aus zum Beispiel: PTFE) die Funktion des Kolbens. Der Vorteil einer Membran-/Doppelmembranpumpe liegt darin, dass sie nicht so anfällig gegenüber Verunreinigungen (beispielsweise Schlämme) ist, da der Antrieb durch die Trennmembran von diesen getrennt ist. Dadurch eignen sich Membranpumpen besonders zur Förderung abrasiver Fluide. Bei der Förderung abrasiver Fluide ist der Einsatz von Rührwerken ein besonders wichtiger Bestandteil. Sie gewährleisten eine Durchmischung der einzelnen Komponenten und erzeugen wichtige Strömungen. Sie finden Druckgefäße mit Rührwerken in der Kategorie "Behälter". Membranpumpen und Doppelmembranpumpen finden sehr häufig Anwendung in der Lebensmittelindustrie, der Farben- und Lackindustrie und der Chemieindustrie.